Dartpfeile und Dartzubehör

Dart ist ein legendäres Spiel. In vielen Kneipen dieser Welt stehen elektronische Dartautomaten, die gerne und regelmäßig von den Besuchern verwendet werden. Es geht beim Dart um Können und Geschick, aber auch um Strategie.

Auf unseren Seiten bieten wir Alles rund um den wunderbaren Dartsport. Sie finden hier genauso die beste Dartscheibe und die besten Darts, wie eine verständliche Erklärung der Dartegeln.

Profi und Amateur

Für den Einsteiger, der nur hin und wieder ein paar Darts werfen möchte ist eine elektronische Dartscheibe zu empfehlen. Die Verletzungsgefahr, aber auch das Risiko etwas in der Umgebung der Dartscheibe zu beschädigen ist deutlich geringer. Setzt man qualitativ hochwertige Dartpfeile ein ändert sich am Erlebnis beim Spielen nichts. Das Werfen und die Regeln laufen gleich ab. Will man das Thema Darts etwas ernster angehen und hat man Platz, etwa im Hobbykeller, eine Dartscheibe fest zu installieren, macht die Anschaffung einer Turnier Dartscheibe Sinn.

Sisal

Original Dartscheiben werden aus Sisalfasern hergestellt. Die World Dart Federation WDF schreibt in ihren Spiel- und Turnierregeln den Einsatz von Dartscheiben aus Sisal vor. Die Fasern der Agavenblätter werden für die Dartscheiben eng aneinanderliegend eingesetzt. Zieht man den Dart aus der Dartscheibe, schließt sich das Loch von selbst wieder. Die Haltbarkeit der Dartscheibe ist genauso gewährleistet wie die der Points, der Spitzen der Steeldarts.

Die Dartscheibe

Auch die Größe und Aufteilung der Dartscheibe ist genau geregelt. Die Scheiben weisen Felder in vier verschiedenen Farben auf und sind traditionell schwarz, weiß, rot und grün. Die Dartscheibe wird gemäß der Angaben der WDF exakt positioniert. Die Dartscheibe Höhe und der Abstand zur Wurflinie sind genau geregelt und sollten auch beim ambitionierten Amateur eingehalten werden. Nur so kann man gewährleisten, dass man auch auf einer fremden Scheibe gleichgut spielt, wie auf der eigenen. Die Montage gemäß der offiziellen Vorgabe macht also durchaus Sinn.

Die Dartpfeile

Jeder Spieler braucht für das Darts Spiel drei Pfeile. Diese Pfeile werden nacheinander geworfen. Je nachdem wo sie in der Dartscheibe stecken bleiben, zählen sie zwischen Null und 60 Punkten. Mit drei Dartpfeilen kann man also maximal 180 erreichen. Diese magische Punktzahl ist aber nur den Profis vorbehalten und bedingt, dass man nicht nur das Triple-Zwanzig Feld trifft, sondern die Darts innerhalb des Felds auch noch so positioniert, dass ausreichend Platz für alle drei ist.

Darts – Die Spielvarianten

Im Normalfall spielt man Darts in der Variante 501. Ist man ein geübter Spieler kann man die Double Out Variante wählen. Beim 501 muss man insgesamt exakt 501 Punkte erzielen. Mit jedem Wurf wird der erreichte Wert vom Score abgezogen bis man schließlich exakt bei Null liegt. In der Double Out Variante muss der letzte Pfeil ein Feld im Double-Ring treffen. Kommt man mit den letzten Darts unter Null, dann zählt diese Runde nicht und der Score bleibt unverändert.

Automatenspiele

Die Dartautomaten bieten neben den klassischen 301, 501, 701 und 1001 auch noch viele andere, von Hersteller zu Hersteller unterschiedlichen Varianten an. Die Turniervariante anhand der offiziellen Dartregeln ist aber die beliebteste und meist gespielte Variante. Gute Spieler brauchen nur wenige Runden um die geforderten 501 Punkte zu erreichen.

Ein einfaches Hobby

Während die Dartscheiben genormt und immer exakt gleich montiert und dimensioniert sind, haben die meisten Spieler, die das Hobby ernsthaft betreiben, ihre eigenen Darts. Die Investition ist nicht sehr hoch, es lohnt sich aber, in drei eigene Darts zu investieren. Jeder Dart ist ein wenig anders und je nachdem wie breit das Barrel ist, wie schwer die Spitze und wie groß der Flight ist, verhält sich ein Dart anders in der Luft. Die besten Ergebnisse erreicht man immer dann, wenn man die Darts gewohnt ist. Eigene Darts sind also eine gute Investition und sorgen dafür, dass man gute Ergebnisse erreicht.

Wenig Aufwand

Trotz der hohen Komplexität und dem großen Unterhaltungswert von Darts kann man das Spiel mit wenig Aufwand betreiben. Eine Dartscheibe und drei Pfeile reichen bereits um auch in einer größeren Runde ein paar schöne Stunden zu haben. Die Strategie und das persönliche Können sind entscheidend um am Ende als Gewinner dazustehen.

Übung macht den Meister

Es ist noch kein Meister vom Himmer gefallen und auch Dart ist dabei keine Ausnahme. Allerdings zeichnet sich das Spiel auch dadurch aus, dass man als Laie und ungeübter Amateur genausoviel Spaß dabei haben kann, wie ein Profi. Allerdings sollte man sich in diesem Fall auch Gegner auf einem ähnlichen Niveau suchen, damit auch alle Spieler auf ihre Kosten kommen. Eine komplette Profiausrüstung für Darts ist erschwinglich und hat kaum Platzbedarf. Dartscheiben können mit speziellen Montagevorrichtungen leicht von der Wand genommen werden, wenn man sie nicht benötigt. Mit wenigen Handgriffen sind sie wieder in Position und können bespielt werden. Mit etwas Übung kann man beim Darts bereist innerhalb kürzester Zeit Erfolge verzeichnen.

Jetzt einsteigen

Alles in Allem ist Darts ein einfach und fast überall ausübbarer Sport. Die Konzentration, die dafür erforderlich ist, macht das Spiel anspruchsvoll und eine ideale Freizeitbeschäftigung. Als Ausgleich zu einem stressigen Bürojob, oder nur als Spaß in einer gemütlichen Runde mit Freunden kann Darts für kurzweilige Stunden sorgen. Ohne große Investition ist man schnell dabei!

 

* Preis wurde zuletzt am 4. April 2018 um 19:54 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 4. April 2018 um 20:00 Uhr aktualisiert